Günstige Flüge über Portale finden kennt man nun ja schon. Doch es gibt einen Trick der Profis, der dir noch bessere Preise als die aus der Suchmaschine gibt: Skiplagging. Die Königs-Disziplin unter den Flight-Hacking Methoden.

Was Skiplagging genau ist, wie es funktioniert und wie du auch als „Normalo“ die unglaublichen Flugpreise (meine Geheimtipp-Seite!) durch Skiplagging bekommst erfährst du hier.

Wie funktioniert Skiplagging bzw. Hidden-City Ticketing?

Skiplagging aka „Hidden City Loophole“ funktioniert folgendermaßen:

Ziel ist es, von A nach B zu fliegen, Man sucht dann aber nicht nach Flügen, die beim gewünschten Ziel (B) enden, sondern ein anderes Ziel (C) , welches nach dem Wunschort angeflogen wird.
Das gewünschte Ziel wird bei dieser Buchung nur als Zwischenstopp angeflogen. Doch die Verbindung von B nach C lässt man einfach verfallen („Skip the last lag“) und bleibt in B.

Das erstaunliche: Die Buchung von A nach C ist oftmals günstiger als von A nach B.

Wichtig dabei ist, dass man zwischen den Flügen mindestens einen Tag dazwischen hat, damit man an sein Gepäck kommt.

Wie kann das günstiger sein, obwohl da ein zusätzlicher Flug gebucht wird?

Wenn man einen weiteren Flug zu einer Verbindung hinzufügt, wie kann das dann günstiger sein? Man fliegt ja dann „mehr“. Das macht doch gar keinen Sinn!?

Nun ja, das liegt an den Airlines, an Auslastungen und Angebot und Nachfrage. Als Airline möchte man Beide Verbindungen (A-B und A-C) anbieten. Jedoch ist A-B stärker gefragt als A-C und deshalb kann man die Verbindung A-B mit einen Preis-Premium verkaufen. Evtl. muss die Maschine auch einfach zu C gebracht werden, da von dort aus dann lukrativere Flüge gestartet werden können.

Wie bekomme ich (einfach) den günstigsten Flug?

Was ich fast uneingeschränkt empfehlen kann: Flighfox. Flightfox.com ist ein Service, der für euch nach solchen Verbindungen sucht.

Ihr zahlt 50 Dollar für diesen Service, aber auch nur, wenn ihr mindestens 50 Dollar gegenüber der von euch vorgegebenen Verbindung spart. Sonst müsst ihr nichts zahlen. Ihr zahlt also auf keinen Fall mehr als ihr eh ausgeben würdet.

Um die Leute von Flightfox für euch suchen zu lassen, müsst ihr als einen Referenz-Preis angeben. Diesen nimmt Flightfox dann als Ziel, mindestens um $50 zu unterbieten, damit sie Ihre Provision bekommen und ihr einen günstigeren Flug bekommt. Das klappt natürlich meist erst bei teureren internationalen und interkontinentalen Verbindungen.

Neben dem Referenzflug könnt ihr noch angeben, in welchem Zeitrahmen ihr den Flug oder die Flüge antreten wollt (früheres oder späteres Datum), wie viele Zwischenstopps usw… Nachdem ihr die Angaben auf der Seite gemacht habt meldet sich ein „Flight Expert“ bei dir und beginnt mit der Suche.

Der Flight Expert sucht für dich die Verbindung, buchen muss man allerdings selber. Man bekommt genaue Anweisungen wo und wie das geschehen muss.

Wie finde ich einen günstigen Referenzpreis?

Da kann man auf die „üblichen Verdächtigen“ zurückgreifen. Ich nutze meistens:

Erfahrungen mit Flightfox

Meine Erfahrungen mit Flightfox sind sehr gut. Ich habe den Service jetzt schon ein paar mal genutzt und die Jungs von Flightfox wissen wirklich was sie tun.

Bei meiner letzten Verbindung haben Lauren und Matt auch dann noch weiter günstigere Verbindungen rausgesucht und zugeschickt, obwohl sie meinen Preis schon beim ersten versuch um $100 unterboten haben.

Auf jeden Fall solltet ihr so viele Informationen wie möglich gleich bei der ersten Anfrage reinschreiben (alternative Abflüge, Stopps, maximale Stopover Zeit…) damit ihr Rückfragen und somit Zeit spart.

Wie kann ich selber Skiplagging Verbindungen finden?

Es gibt eine Platform namens Skiplagged.com . Bekannt geworden ist sie vor allem dadurch, dass das Portal von United Airlines verklag wurde – und United unterlag.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mit Skiplagged noch nicht wirklich viel Erfahrungen gemacht habe – und bei den Verbindungen die ich gesucht habe wurde nicht wirklich Skiplagging genutzt, also weitere Flüge hinzugefügt.

Skiplagging auf Airline-Seiten

Ansonsten gilt es: Finde den Hub der jeweiligen Airline und versuche Flüge zu den Hubs zu deiner gewünschten Verbindung welche über dein Ziel führen hinzuzufügen und kontrolliere die Preise. Hier ist natürlich Insiderwissen oder viel Erfahrung gefragt.

Ist das legal?

Es ist eine Grauzone. Die meisten AGB der Airlines verbieten es, Flüge zu buchen und Teilflüge nicht anzutreten. Wenn die letzte Flug aber ab einem anderen Datum ist, kann es ja sein, dass ihr diesen z.B. aus gesundheitlichen Gründen nicht antretet. Für eine Missachtung müsste euch die Airline ja Absicht unterstellen. Das ist ja nicht so einfach.
Man kann allerdings nicht die ersten Flüge weglassen, denn dann hat man den No-Show und man kann auch nicht die Folgeflüge antreten. Wenn man den letzten weglässt klappt das. Allerdings ist das den Airlines natürlich ein Dorn im Auge, weshalb diese wie oben schon erwähnt Klagen gegen Skiplagged oder – wie Lufthansa – direkt gegen Ihre Kunden erhoben haben. Allerdings meist eher mit geringem Erfolg und anschließendem Shitstorm.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.